Sie sind hier: Startseite / Brückenangebote / Kombiniertes Profil

Artikelaktionen

Kombiniertes Profil

Farbstifte, bunt in Kübeln

Das kombinierte Profil ermöglicht Jugendlichen erste Erfahrungen in der Arbeitswelt als Praktikant/in. Zudem können sie ihr schulisches Wissen erweitern und vertiefen. Voraussetzungen sind im Fach Deutsch die Sprachkompetenz B1.2 und die für die Berufsbildung erforderlichen überfachlichen Kompetenzen. Zu den überfachlichen Kompetenzen gehören personale, soziale und methodische Kompetenzen.

Zwei Tage Schule, drei Tage Praktikum

Das kombinierte Profil richtet sich an Jugendliche, die sich noch nicht auf ein realistisches Berufsziel festgelegt haben. Die Lernenden besuchen während zwei Tagen den schulischen Unterricht und arbeiten während drei Tagen in einem Praktikum im ersten Arbeitsmarkt. Referenzen aus diesem Praktikum werden von Ausbildungsbetrieben gerne gesehen – eine ideale Voraussetzung also für die Lehrstellensuche.

Den Praktikumsplatz selber suchen

Wer sich für das kombinierte Profil anmeldet, wird im Frühjahr zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Wir erwarten, dass sich die Lernenden bereits dann auf die Suche nach einem Praktikumsplatz machen. In Standortgesprächen mit Lehrpersonen weisen sie ihre Bemühungen nach und definieren die weiteren Schritte. Das Praktikumscoaching bietet ihnen zusätzliche Unterstützung beim Finden eines geeigneten Praktikumsplatzes. Jugendliche, die bis zu den Herbstferien keinen Praktikumsplatz vorweisen können, müssen jedoch das kombinierte Profil verlassen.

Visualisierung Praktikumssuche

Angebote «Prima» und «Praxis Plus»

Für Jugendliche, die von der IV-Berufsberatung unterstützt werden, steht das kombinierte Profil «Prima» zur Verfügung.

Mehr zum kombinierten Profil «Prima»

Jugendliche mit einer Verfügung für «verstärkte Massnahmen» können dem Angebot «Praxis Plus» zugewiesen werden. 

Mehr zum Angebot «Praxis Plus»